1. Zum Film
  2. Im TV-Programm
  • Film

    Die Sünderin

    DVD-StartDonnerstag, 15. Oktober 2009

    Bin ich nicht eine schöne Wassernixe? Hildegard Knef als Marina
    ¿T?

    Melodram, Deutschland 1950, Regie: Willi Forst, Buch: Georg Marischka, Willi Forst, Gerhard Menzel, Kamera: Vaclav Vich, Musik: Theo Mackeben, Produzent: Helmuth Volmer. Mit: Gustav Fröhlich, Hildegard Knef, Robert Meyn, Änne Bruck, Jochen-Wolfgang Meyn, Theo Tecklenburg, Andreas Wolf, Vera Frydtberg, Carl Voscherau, Benno Gellenbeck, Karl Kramer, Horst von Otto.

    Marina wird während ihrer Pubertät von ihrem Stiefbruder sexuell genötigt. Sie willigt ein, weil er ihr Geschenke macht. Schließlich wird sie Prostituierte und schwört dem Beruf erst ab, als sie sich in den Maler Alexander Klees verliebt. Als dieser an Krebs und erblindet, versorgt sie ihn treu und geht mit ihm am Ende sogar in den Tod ...

    Hildegard Knef war immer ein Original, auch wenn die Rolle mal etwas dürftig war wie die der jungen Frau in Willi Forsts "Die Sünderin". Eine harmlose Nacktszene hat dieses mickrige Opus zum Kassenhit gemacht, über vier Millionen Zuschauer strömten in die deutschen Kinos, um den vermeintlichen Skandalfilm zu sehen. Der Streifen machte die Knef über Nacht zum Star.

    Foto: Kinowelt


Werbung