1. Zum Film
  2. Im TV-Programm
  • Film

    Ein Fressen für die Geier

    OriginaltitelTwo Mules For Sister Sarah
    DVD-StartDonnerstag, 2. August 2007

    Ich bin kein Fressen für die Geier: Shirley MacLaine als Schwester Sara
    ¿T?

    Western, USA 1969, Regie: Don Siegel, Buch: Albert Maltz, Budd Boetticher, Kamera: Gabriel Figueroa, Musik: Ennio Morricone, Produzent: Martin Rackin, Carroll Case. Mit: Clint Eastwood, Shirley MacLaine, Alberto Morin, Armando Silvestre, John Kelly, Ada Carrasco, Manolo Fabregas, Enrique Lucero, Pancho Cordoba, David Estuardo, José Chavez, Enrique Luvero.

    Der amerikanische Revolverheld Hogan kommt 1865 nach Mexiko, um als Söldner gegen die Franzosen zu kämpfen. Dort befreit er eine hübsche junge Frau von drei rüden Burschen und ist sehr verblüfft, als sie sich ihm nach der Schießerei als Nonne präsentiert. Schwester Sara hat dasselbe Ziel wie er. Auf dem Wege dorthin kommen sich die beiden auf abenteuerliche Weise immer näher ...

    Don Siegel inszenierte diesen abenteuerlichen, spannenden und mit viel Humor gewürzten Western, der in der Tradition von Sergio Leones "Dollar-Trilogie" steht. Mit diesen Filmen begann auch die US-Karriere des Hauptdarstellers Clint Eastwood, dessen Image lange Zeit das des eiskalten Außenseiters ohne jede Moral war. Hier spielt er auch den hartgesottenen Macho, der von Shirley MacLaine gezähmt wird.

    Foto: Universal


Werbung