1. Zum Film
  2. Im TV-Programm
  • Film

    Todesmelodie

    OriginaltitelGiu la testa
    DVD-StartDonnerstag, 9. Juni 2005

    Gleich kracht es! Sean Mallory (James Coburn, r.) und Joe Miranda (Rod Steiger)
    ¿T?

    Abenteuerfilm, Italien 1970, Regie: Sergio Leone, Buch: Luciano Vincenzoni, Sergio Donati und Sergio Leone, Kamera: Giuseppe Ruzzolini, Musik: Ennio Morricone, Produzent: Fulvio Morsella. Mit: James Coburn, Rod Steiger, Romolo Valli, Maria Monti, Rik Battaglia, Antoine Domingo, Franco Graziosi, John Frederick, Roy Bosier, Goffredo Pistoni, Roy Bossier, Corrado Solari, David Warbeck.

    Der Gauner Juan Miranda will während der Wirren der mexikanischen Revolution mit weiteren Familienmitgliedern die Nationalbank von Mexiko ausrauben. Dabei erfährt er Unterstützung durch den irischen Sprengstoffexperten Sean und den Freiheitskämpfer Dr. Villega. Letzterer hat es ebenfalls auf die Bank abgesehen, denn dort sind politische Gefangene inhaftiert. So werden der Gauner und der Ire wider Willen Kämpfer für die Revolution...

    Ein Revolutionswestern von Sergio Leone, ein Genre, das seit 1968 in Mode war. Der Grund: Die Filmemacher hatten gemerkt, dass linke Filmkritiker darin gern aktuelle Bezüge suchten. Leone setzt hier klar auf Action. "Todesmelodie" fehlt zwar die Größe von "Zwei glorreiche Halunken" (1966) oder "Spiel mir das Lied vom Tod" (1968), doch unterhaltsam ist dieses Abenteuer voller Explosionen und Leichen allemal.

    Foto: WDR/Degeto


Werbung