Anwalt Arthur Kirkland ist es leid, fast täglich gegen einen korrupten und selbstgefälligen Justizapparat ankämpfen zu müssen. Der kaltherzige Richter Fleming ist dabei einer seiner größten Hasskandidaten. Als der wegen Vergewaltigung und Misshandlung eines Mädchens angeklagt, soll ausgerechnet Kirkland ihn verteidigen. Nachdem er sich weigert, den Job auszuführen, wird er wegen eines Formfehlers schließlich doch noch dazu gezwungen. Als Kirkland dann auch noch heraus bekommt, dass Fleming tatsächlich schuldig ist, kommt es vor Gericht zu einem Eklat ...

Regisseur Norman Jewison ("In der Hitze der Nacht") setzt sich in seinem aufrüttelnden Gerichtsfilm mit dem Verfall der politischen Sitten in Amerika auseinander. Oscar-Nominierungen gab es für das Drehbuch – Co-Autor Barry Levinson ist spätestens seit "Rain Man" selbst ein gefragter Regisseur – und Hauptdarsteller Al Pacino, der hier den Gewissenskonflikt packend mimt. Christine Lahti ist hier in ihrer ersten Spielfilmrolle zu sehen.

Foto: Sony