Die Polizisten Schmidt und Jenko sollen erneut undercover ermitteln. Diesmal allerdings geht es nicht um eine Highschool, sondern um das örtliche College. Doch die beiden frönen schnell lieber dem munteren Studentenleben als ihrem eigentlichen Job nachzugehen.

Während Jenko schnell die Aufnahme ins Football-Team gelingt, infiltriert Schmidt die Kreise gehobener Kunst. Damit beginnen aber auch erste Streitigkeiten zwischen den Cops. Erst als sie sich endlich zusammenraufen, können sie gemeinsam den Fall angehen. Aber ob sie dabei nun endlich auch erwachsen werden?

Dumpfbacken-Humor

Und wieder ein Nachfolger, der vor allem eines soll: die Kassen klingeln lassen. Genauso wie im 21 Jump Street wird auch hier Dumpfbacken-Humor mit möglichst vielen anzüglichen Zotigkeiten verknüpft, dass sich beim geneigten Publikum vor Lachen die nicht vorhandenen Balken biegen.

Wer hier allerdings etwas Intelligenz oder gar Subtilität erwarten, ist fehl am Platze. Hier wird die gleiche Geschichte wie im Vorläufer erzählt, die Gags sind genauso platt und die Schauspieler allesamt ebenso schlecht. Das ist neben der Abzocke wohl das eigentliche Konzept. Wer sich allerdings beim Vorläufer köstlich amüsiert hat, wird das hier wieder tun.