In den letzten Kriegstagen besetzt ein sowjetischer Spähtrupp ein deutsches Waisenhaus am Meer. Als dann eine deutsche Einheit an der Küste auftaucht, wird es brenzlig. Denn des Kampfes müde sind alle und keiner weiß, wie man sich verhalten soll. Da meint der 13-jährige Waisenjunge Peter den Helden spielen zu müssen ...

Trotz guter Ansätze und einer interessanten Geschichte überzeugt dieses Historiendrama von Krimi-Spezialist Achim von Borries ("Blond: Eva Blond! - Epsteins Erbe", "Unter Verdacht - Der schmale Grat", "Tatort - Wie einst Lilly") nicht wirklich. Denn auch wenn hier die Grenzen zwischen Gut und Böse, Freund und Feind verschwimmen, sorgen viele holprige Szenen, einige Unglaubwürdigkeiten und inszenatorische Schwächen für nur halbwegs akzeptable Unterhaltung.



Foto: X Verleih