Der erfolglose Drehbuchautor Marty erhält von seinem besten Freund Billy unfreiwillig Inspirationen für ein neues Drehbuch. Denn als Billy einen tibetanischen Shih Tzu klaut, mischt er bald fast die komplette kriminelle Szene von Los Angeles auf. Der Grund: der Hund ist das Kuscheltier eines völlig durchgeknallten Obergangsters. Doch Marty verliert schnell das Interesse, das Erlebte niederzuschreiben, denn schon nach kurzer Zeit geht es nur noch ums nackte Überleben …

Die Geschichte klingt ziemlich verrückt und wenn man weiß, dass Autor und Regisseur Martin McDonagh ("Brügge sehen... und sterben?") dahinter steckt, sind die Erwartungen hoch. Doch trotz der guten Darsteller ist McDonagh mit dieser schwarzen Komödie weit übers Ziel hinausgeschossen. Hier ist, wie der Titel bereits vermuten lässt, nicht einmal eine Figur halbwegs normal. Und das strapaziert auf Dauer extrem die Nerven!



Foto: DCM