So kann es gehen: Da wollte der schlaue Waschbär Richie gerade den Bären Vincent um dessen Futterreserven erleichtern, da wird er erwischt und das ganze Futter saust auf nimmer Wiedersehen einen Abhang hinunter. Die einzige Möglichkeit seinen Pelz zu retten, besteht für Richie darin, Vincent zu versprechen, binnen einen Woche den Verlust wieder wettzumachen. So trifft Richie zufällig auf einen Trupp Waldtiere rund um die besonnene Schildkröte Verne. Richie nutzt deren Sammelleidenschaft für seine Zwecke und macht gemeinsam mit den Waldtieren eine Menschensiedlung hinter einer neu hochgezogenen Hecke unsicher...

Dank einer detailfreudigen Umsetzung, starker Gags und liebenswerter Charaktere setzt die Firma DreamWorks ihren Erfolgskurs, bei dem sie mehr und mehr den Disney Studios den Rang ablaufen, fort. Denn nach "Madagascar" wird auch hier wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass die Zukunft der Animation im Computer liegt. Die Abenteuer der munteren Waldtierschar basiert auf einem Comicstrip, der hier zu einer tollen und überaus witzigen Story ausgeweitet wurde. Besonders gut: die Szene in der sich das hyperaktive Eichhörnchen Hammy "normal" bewegt, während alles um es herum in Zeitlupe abzulaufen scheint.

Foto: UIP