Michael und Robert trennen sich nach einer jahrelangen Beziehung. Noch während ihrer Trennungs-Fete beginnt Michael diverse Kurz-Abenteuer im gemeinsamen Freundeskreis. Vor allem der aidskranke Rocksänger Vic spielt dabei eine wichtige Rolle. In dieser Nacht passiert noch einiges Unvorhergesehenes...

Die New Yorker Homosexuellen-Szene ist eine ganz eigene Welt für sich. Regisseur Bill Sherwood zeichnet in dieser Tragikomödie, die er größtenteils aus eigener Tasche finanzierte, ein detailgenaues Porträt direkt aus dem Zentrum der Gay-Community. Homosexuelle Beziehungen, die tiefgehende Interaktionen der Haupt- und Nebendarsteller untereinander und das Leben abseits bürgerlicher Normen ist für viele Außenstehende noch immer weitgehend rätselhaft. Trotzdem, oder gerade deswegen gibt Sherwoods Werk faszinierende Einblicke und Einsichten in die schrill-bunte, aber dennoch stinknormale Welt der Schwulen. Ein schauspielerisches Glanzstück liefert Steve Buscemi in der Rolle des aidskranken Rockmusikers Nick.