Nach 17 Jahren treffen sich Steve und Adam durch Zufall wieder – ohne sich zunächst aneinander zu erinnern. In den Achtzigerjahren hatten sie einen verunglückten One-Night-Stand, der alles andere als gut war. Danach kämpfte Adam mit seiner Cracksucht und Steve entwickelte einen Putzfimmel. Inzwischen ist Steve allerdings Krankenhausarzt, der sich als einziger um Adam kümmert, als der Hilfe für seinen verletzten Hund sucht. Das erneute Zusammentreffen der beiden ist der Auftakt zu einer ungewöhnlichen Liebesgeschichte...

Regisseur, Drehbuchautor und Darsteller Craig Chester ("I shot Andy Warhol") inszenierte mit "Adam & Steve" eine sympathische wie romantische Großstadt-Komödie à la "Harry und Sally" um ein homosexuelles Paar mit viel schrägem Humor, Slapstick-Einlagen, geistreichen Dialogen und gut aufgelegten Darstellern. Nach seinem eigenen Roman gedreht, schlüpfte Chester auch in die Hauptrolle des Adam. Und Malcolm Gets ist nicht nur als Steve zu sehen, sondern singt auch den Song "Something Good".

Foto: Salzgeber