Die Bevölkerung von Port Alamo, Texas, lebt vom Garnelenfang. Eines Tages kommen vietnamesische Flüchtlinge in die Stadt. Durch ihre eigenmächtige Fischerei werden sie bald zu gefährlichen Konkurrenten. Die Spannung steigt, bis der Rassenhass schließlich zu gewaltvollen Konflikten führt ...

Der französische Regisseur Louis Malle ("Pretty Baby") lebte viele Jahre in den USA und drehte dort unter anderem mehrere Dokumentarfilme, in denen er die Schattenseiten Amerikas offenlegte. "Alamo Bay" ist der fünfte in den USA entstandene Film Malles. Der Schauplatz ist zwar fiktiv, doch die Handlung basiert auf authentischen Ereignissen.

Foto: Warner