Seit ihrer Scheidung arbeitet Gundi als Kellnerin in einem Kärntner Gasthof. Große Sprünge kann sie mit ihrem Gehalt nicht machen. Deshalb ist sie froh, als ihr ein älterer Gast eine traumhafte Aufstiegschance bietet. Der vermögende Xaver Schönborn will, dass Gundi sein Gehöft leitet. So großartig sein Angebot auch ist, Gundi versteht nicht ganz, warum sie der attraktive Witwer so fördert. Das fragt sich auch Xavers zwielichtiger Sohn René, der die Pferde auf dem Gut beaufsichtigt, das Gundi managen soll...

Regisseur Otto W. Retzer erzählt hier eine Art "Hanni und Nanni" für Erwachsene. Das Ganze kommt manchmal zwar recht unglaubwürdig daher, kann aber auf eine Riege hervorragender Darsteller bauen. Von seiner einstigen "Dirndljagd am Wörthersee" ist Retzer hier zum Glück weit entfernt.