Der verwöhnte Yuppie-Schnösel Lawrence Boume III. wird wegen Wettschulden von seinen Gläubigern arg bedrängt. Also zieht er es vor, sich eine Weile nicht blicken zu lassen und versucht sich als Entwicklungshelfer in Thailand. Dort soll er in einem kleinen Dorf beim Bau einer Brücke helfen, bringt den Thai aber lieber das Pokern bei. Dann interessieren sich plötzlich Truppen des Nachbarlandes, die CIA und ein fieser Drogenbaron für die Brücke...

Regisseur Nicholas Meyer ("Flucht in die Zukunft") drehte diese witzige Komödie mit einem damals noch kaum bekannten, aufstrebenden Tom Hanks. Die Story parodiert nicht nur Kriegsfilmklischees, der Regisseur persifliert außerdem gekonnt einige Szenen aus Klassikern wie "Casablanca" und "Die Brücke am Kwai".