Die Jüdin Gloria (Norma Aleandro, Foto r.) bringt erstmals ihren Verlobten Rafi mit in die elterliche Wohnung. Was sie bislang jedoch verschwiegen hat: Rafi ist Palästinenser. So versucht Rafi zunächst, einen sympathischen Eindruck zu vermitteln und hilft bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Als er jedoch versucht, gefrorene Suppe in einen Topf zu bekommen, fällt im der Eisblock aus dem Fenster und erschlägt offenbar einen Passanten. Später stellt sich heraus, dass der Getroffene vermutlich Glorias Vater war. So wird das familiäre Chaos minütlich größer ...

Dies ist zwar eine spanische Produktion, doch die Geschichte müsste eigentlich im Nahen Osten spielen. Denn mit einer deftigen Prise schwarzem Humor schildert der Film den Nahostkonflikt auf familiärer Ebene und zeigt die Abgründe zwischen Tradition und Moderne. Dabei zeigt er eindrucksvoll, was passiert, wenn die Liebe offenbar die Falschen erwischt. Dabei orientiert sich der Inhalt gekonnt an Werken wie "Rat mal, wer zum Essen kommt".

Foto: Arsenal (Central)