Der Musiker Dave hat als Songschreiber keinen Erfolg. Als dann aber die drei Streifenhörnchen Alvin, Simon und Theodore unfreiwillig in seinem Haus landen und sich als wahre Gesangstalente erweisen, glaubt Dave an den großen Durchbruch. Doch die putzigen Tierchen leiden schrecklich unter Lampenfieber...

Diese Mischung aus Realfilm und Computeranimation hat leider wenig Charme. Sein Unvermögen hat Regisseur Tim Hill mit "Garfield 2" schon unter Beweis gestellt. Auch hier zünden die Gags nicht wirklich und der Helium-Gesang der Nagetiere ist durchaus gewöhnungsbedürftig. Wer die Viecher aber bereits in der TV-Serie lieb gewonnen hat, könnte hier auf seine Kosten kommen.

Foto: Fox