Kleinganove André ist hoch verschuldet, weiß aber nicht, wie er seine Schulden binnen weniger Stunden begleichen soll. Chancenlos will er sich das Leben nehmen. Doch als er gerade von einer Brücke springen will, sieht er nicht weit entfernt die hübsche Angela stehen, die offenbar ebenfalls springen will. Gemeinsam beschließen die beiden, Andrés Geldnöten ein Ende zu setzen. Dabei merkt André bald, dass Angela nicht von dieser Welt sein kann...

Nachdem Luc Besson in den letzten Jahren nur als Produzent tätig war, legt er nun mal wieder eine Regiearbeit vor. In brillant fotografierten Schwarzweiß-Bildern liefert er einen "film blanc" über einen Loser in Paris, der einen nicht immer himmlisch agierenden Engel trifft. Die recht dünne Story hätte allerdings mehr Tiefe vertragen. Dennoch schaut man den Streifen mit einigem Vergnügen.

Foto: Tobis