Stiva Oblonsky hat wieder einmal seine Frau Dolly betrogen. Deshalb lädt er seine Schwester Anna Karenina, die als Frau eines hohen Beamten in St. Peterburg lebt, nach Moskau ein, damit sie die Wogen glättet. Bei ihrer Ankunft auf dem Bahnhof begegnet diese Stivas Freund, dem Gardeoffizier Wronsky, und verliebt sich sofort in den jungen Grafen. Nach ihrer Rückkehr nach St. Petersburg werden Wronskys häufige Besuche bei der verheirateten Frau von der feinen Gesellschaft jedoch rasch als Skandal erachtet ...

In Clarence Browns einfühlsamer Verfilmung des gleichnamigen Tolstoi-Romans spielt Greta Garbo eine ihrer besten Rollen. Die nuancierte Regie Browns entwickelt die Tragik der Heldin aus Tolstois Roman ohne melodramatische Überhöhungen. Greta Garbo wurde für ihre Leistung von der New Yorker Filmkritik 1935 als beste Schauspielerin des Jahres gelobt.

Foto: Warner Home Video