Die Geschichte der selbstbewußten Antonia (großartig gespielt von Willeke van Ammelrooy), die nach längerer Abwesenheit in ihr Heimatdorf zurückkehrt. Dort schafft sie sich und ihrer - weiblichen - Nachkommenschaft eine eigene Welt, in der sie nur Personen zuläßt, die zu der illustren Gesellschaft passen.

Zwischen Humor und Dramatik zeigt die außergewöhnliche niederländische Filmemacherin Marleen Gorris ein modernes, poetisches und auch feministisches Märchen. Sie bestärkt die Illusion, dass eine von Frauen regierte Welt eine bessere sein könnte. Der niederländische Film gewann zu Recht den Oscar als bester nichtenglischsprachiger Film.

Foto: MFA