Das unwirkliche, winterliche Karabük in der türkischen Schwarzmeerprovinz: Die junge Zehra arbeitet im Restaurant einer Raststätte. Ihr Kollege Olgun ist in sie verleibt, aber sie fühlt sich von dem gutaussehenden Fernfahrer Mahur angezogen. Zehra hofft durch ihn ihrem eintönigen Alltag ihres traditionsbewussten und konservativen Elternhauses entfliehen zu können …

Die preisgekrönte türkische Regisseurin und Drehbuchautorin Yesim Ustaoglu ("Die Büchse der Pandora", "Waiting for the Clouds", "Reise zur Sonne") drehte diesen sensibel in Szene gesetzten, bitteren Mix aus Drama und Coming-of-Age-Geschichte nach eigenem Buch. In langen Einstellungen und mit wenigen Dialogen zeigt sie das triste Leben einer jungen Türkin zwischen Tradition und Moderne, die aus Alltag ausbrechen und ihre eigenen Lebensvorstellungen realisieren möchte. Für ihr hervorragendes Spiel wurde die aus Istanbul stammende Hauptdarstellerin Neslihan Atagül als beste Darstellerin beim Tokio International Film Festival 2012 ausgezeichnet,



Foto: One Filmverleih