Einst waren Nazligul und Ferhat ein glücklich verliebtes Paar - bis ihre Beziehung scheiterte, was die beiden nie richtig verarbeitet haben. Inzwischen ist Ferhat mit Zeynep verheiratet, die ihn abgöttisch liebt. Als Ferhat jedoch durch Zufall Nazligul trifft, flammt ihre alte Leidenschaft wieder auf und sie verbringen die Nacht miteinander. Beide werden am nächsten Morgen vom schlechten Gewissen geplagt, und schließlich gesteht Ferhat Zeynep seinen Seitensprung ...

Nach seinem Drama "Uzun Hikaye", in dem Regisseur Osman Sinav ("Pars - Operation Cherry") die Geschichte einer gesellschaftlich nicht akzeptierten Liebe erzählte, geht er hier nun noch weiter und thematisiert die Probleme einer Dreiecksbeziehung. Mit den angesagten Kinostars Tayanc Ayaydin ("Pazar - Der Markt", "10 vor 11"), Nurgül Yesilcay ("Asmali Konak - Die Villa mit Weintrauben", "Sellale - Der Wasserfall") und Ezgi Asaroglu ("Ein Augenblick Freiheit") prominent besetzt, krankt das Liebesdrama aber an der klischeehaft erzählten und deshalb reichlich unglaubwürdigen Geschichte.



Foto: Kinostar