Gerade haben ein paar Jugendliche ihre Nachbarin ausgeraubt, da saust etwas aus dem All direkt in ein neben ihnen stehendes Auto. Bald ist klar: Außerirdische attackieren ausgerechnet das Londoner Viertel, in dem die Jungs wohnen. Doch die wolfähnlichen Aliens haben nicht mit dem knallharten Widerstand der Block-Kids gerechnet ...

Die Idee, ein Sozialdrama mit Sciencefiction-Horror zu kombinieren, hat durchaus was. Doch dieser Streifen ist derart billig gemacht und die Außerirdischen derart blöde (können zwar durchs All reisen, sind ansonsten aber blind und strunzdumm), dass der anfängliche Spaß schnell auf der Strecke bleibt. Dennoch: ein paar starke Momente bleiben!



Foto: Wild Bunch