In einem Provinznest in Südfrankreich soll der Immobilienmakler Julien Vercel seine Frau und deren Liebhaber ermordet haben. Eine unangenehme Situation, aus der Monsieur Cercel nicht einmal sein Anwalt so einfach heraushelfen kann, da die Polizei von der Schuld des Verdächtigen absolut überzeugt ist. Nur Vercels resolute Sekretärin Barbara hält unter diesen Umständen noch zu dem unschuldig Verfolgten, da sie ihn seit langem heimlich liebt ...

Eine raffinierte, in Schwarzweiß gedrehte Krimikomödie als Hommage an den klassischen film noir, der letzte Film des französischen Meisterregisseurs François Truffaut. Wie schon in "Die Frau nebenan" glänzt Truffauts letzte Lebensgefährtin Fanny Ardant in der Rolle der geheimnisvollen Heldin, die ihre Liebe alais Jean-Louis Trintignant vor der Verurteilung retten will. Ein Filmspaß zwischen Krimi, Komödie und Parodie.

Foto: Kinowelt