Nellie ist allein - an einem fremden Ort, umgeben von fremdsprachigen Menschen. Ihr Mann ist verstorben, das Dorf von einer Epidemie befallen. Doch die leidvollen Umstände führen die junge Witwe zu unerwartetem Glück...

In Anlehnung an das von Jean-Paul Sartre verfasste, unveröffentlicht gebliebene Drehbuch "Typhus" realisierte Regisseur Yves Allégret dieses Porträt einer Gesellschaft, in der Lebensfreude und Elend, Hoffnung und Schmerz, Leidenschaft und Schuldgefühle eng beieinander liegen. Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit in "Ein hübscher kleiner Strand" (1948) besetzte Allégret die Hauptrollen erneut mit Gérard Philipe und Michèle Morgan, die 1939 mit Marcel Carnés Film "Hafen im Nebel" zum Star wurde. "Aufenthalt vor Vera Cruz" lief in Deutschland auch unter dem Titel "Die Hochmütigen".

Foto: arte