Bis zu ihrer Schließung im September 2010 galt die "Bar 25" am Berliner Spreeufer als einer der angesagtesten Klubs der Stadt. Wer nicht selbst dort gefeiert hat und den Klub kannte, wird das zunächst unverständlich bleiben, denn von außen sah man nur den langen Holzzaun, der das Areal von der Umgebung abschirmte. Doch hatte man diesen Zaun erst einmal hinter sich gelassen, tauchte man ein in einen pulsierenden Mix aus Klub, Restaurant, Bar, Hostel und Zirkus …

Die beiden Filmemacherinnen Britta Mischer und Nana Yuriko legen hier eine interessante Materialsammlung zur Geschichte der legendären "Bar 25" vor, die im Jahr 2004 ihre Geburt erlebte. Beide waren seit dieser Zeit dabei und haben über 750 Stunden Filmmaterial zur Geschichte der Bar eingefangen. Ob rauschende Parys, ausgeflippte Besucher, die immer engagierten Betreiber, die auch auf dem Gelände wohnten und der andauernde Kampf um das Weiterbestehen des Klubs werden hier hautnah dokumentiert. Ein wenig mehr kritischer Abstand hätte dem Werk aber sicher gut getan!



Foto: Universum (SquareOne)