Um die drohende Überbevölkerung und Arbeitslosigkeit einzudämmen, hat die japanische Regierung vor drei Jahren die so genannte "Battle Royale" initiiert. Dabei findet zwischen Teenagern ein Kampf um Leben und Tod statt. Shuya Nanahara und Noriko Nakagawa sind dabei mit dem Leben davon gekommen. Jetzt wollen sie der Battle Royale ein Ende setzen. Es entbrennt erneut ein tödlicher Kampf ...

Drei Jahre nach dem kontrovers diskutierten und ungemein erfolgreichen Original "Battle Royale" drehte Kinji Fukasaku mit seinem Sohn Kenta auch diese gewaltvolle und actionlastige Fortsetzung, in der sich die überlebenden Teenager gegen eine Terror-Gruppe zusammenschließen. Für Kinji Fukasaku sollte es die letzte Regiearbeit bleiben, er starb während der Dreharbeiten im Januar 2003 an Hodenkrebs.

Foto: Kinowelt