Kommissar Martin Beck nimmt nach einem längeren Krankenhausaufenthalt seine Arbeit wieder auf. Ein Mann wurde in einem von innen verschlossenen Raum mit hermetisch abgedichteten Fenstern erschossen aufgefunden. Schnell wird die Tat als Selbstmord abgestempelt, doch Becks Genauigkeit deckt nicht nur Schlampereien bei den ersten Ermittlungen auf, sie führt ihn schließlich auf die Spur einer Bankräuberbande...

Der niederländische Autor und Regisseur Jacob Bijl schuf eine atmosphärisch dichte und psychologisch stimmige Verfilmung des sozialkritischen Krimi-Romans von Maj Sjöwall und Per Wahlöö. Das renommierte schwedische Autorenpaar veröffentlichte zwischen 1965 und 1975 zehn Krimis um den vielschichtigen Charakter Beck.