Biene Barry erwartet mehr vom Leben, als ein Dasein in der Honigfabrik der Kolonie zu fristen. Dann schon lieber in freier Wildbahn Pollen sammeln. Doch gleich beim ersten Ausflug gerät Barry an Menschen. Nur die Floristin Vanessa erweist sich als Freundin und ist bereit, Barry im gerichtlichen Kampf um den Honig zu unterstützen...

Dieser Animationsstreifen aus dem Computer fehlt leider der Charme besserer Werke. Der Look der Figuren erinnert zu sehr an Playmobil, die Gags (im Original noch durchaus witzig, da vom speziellen jüdischen Humor geprägt) zünden nicht wirklich und die Geschichte reduziert sich auf simpelste Biologie, die so jedoch nicht funktioniert. Da waren ähnlich gelagerte Krabbelviecher-Stories wie "Das große Krabbeln" und "Antz" wesentlich besser. Was bleibt: ein paar Gags und wenige überzeugende Action-Szenen.

Foto: Universal