Oscar und Franz sind zwei kleine Gauner, die sich mit Einbrüchen ihr Geld verdienen. Doch davon ahnt selbst Franz' Frau Sylvie nichts, denn die beiden geben glaubwürdig vor, brave, ganz normale Bürger mit geregelter Arbeit zu sein. Als sie bei einem Bruch in Bedrängnis geraten, drängt sich dem Duo die blonde Lucille auf. Lucille, eine Urlaubsbekanntschaft von Franz, will unbedingt mit ihnen den ganz großen Coup - das Knacken eines Tresors im Warenhaus "Du Bon Marché" - durchziehen. Natürlich ahnen weder Franz noch Oscar, dass Lucille eigene Pläne hat. Ihr Vorhaben gelingt zwar, doch in einem großen Showdown gehen die beiden Tölpel wieder leer aus. Zu beider Überraschung übernimmt von nun an Sylvie als geistiger Kopf das Kommando...

"Bei Oscar ist 'ne Schraube locker" ist ein typischer Louis-de-Funès-Film: Spritzig und mit viel Klamauk inszeniert, agiert der Komiker als wichtigtuerischer Gauner, der immer wieder auf die Nase fällt, um gleich darauf den nächsten Coup zu planen. Eine Rolle, wie sie de Funès zeitlebens liebte.