1990: In dem von Kurden bewohnten Teil des Iraks unter Saddam Hussein leben die Brüder und Waisenkinder Zana und Dana. Als die beiden eines Tages mit viel Einfallsreichtum einen Blick auf den Film "Superman" werfen können, der im örtlichen Kino läuft, ist Amerika für Zana und Dana fortan die Stadt ihrer Träume, in der sie unbedingt leben wollen. Schließlich machen sich Dana und Zana auf dem Rücken eines Esels namens Michael Jackson auf den Weg ...

Autor und Regisseur Karzan Kader, der als Sechsjähriger mit seiner Familie aus dem Nordirak floh und in Schweden ein neues Zuhause fand, legt mit diesem einfühlsam wie warmherzig inszenierten Mix aus Roadmovie und Jugendabenteuer sein Kinofilm-Debüt vor. Mit vielen autobiografischen Elementen angereichert, kann sich Kader auf das authentische Spiel seiner beiden jungen Hauptdarsteller verlassen. "Begas" wurde beim Dubai International Film Festival 2012 mit dem People's Choice Award ausgezeichnet und beruht auf dem gleichnamigen Kurzfilm des Regisseurs, der 2011 für den Studenten-Oscar als bester nicht englischsprachiger Film nominiert war und eine Silbermedaille für den zweitbesten Film erhielt.



Foto: farbfilm