Nachdem er lange in Rom gelebt hat, kehrt der attraktive Antonio Magnano in seine Heimatstadt Catania zurück. Infolge seines Aufenthaltes in der Hauptstadt und seiner Schönheit hält man ihn für einen echten Don Juan. Auf Druck seines Vaters heiratet er die Notarstochter Barbara Puglisi. Er ist sehr glücklich, kann die Ehe aber nicht vollziehen. Die Ehe wird annulliert und Antonios Familie mit Schande überzogen. Barbara heiratet in zweiter Ehe einen reichen Alten ...

Mauro Bolognini drehte nach einem Roman des Sizilianers Vitaliano Brancati eine witzige bis dramatische Groteske über einen Mann, dem es nicht gelingt, sein Leben bzw. seine Ehe in den Griff zu bekommen. Und das in Sizilien! Mauro Bolognini stand immer im Schatten des großen Federico Fellini, obwohl er dessen Qualität mit Filmen wie "Wir von der Straße" oder "Das Erbe der Ferramonti" oft erreichte. "Bel Antonio" wurde 1960 bei den 13. Filmfestspielen von Locarno mit dem Voile d'or für den besten Film ausgezeichnet.

Foto: ARD/Degeto