Bella Block besucht einen Vortrag ihrer langjährigen Freundin Margit Brettschneider aus Berlin, die an der Hamburger Universität eine Gastvorlesung zum Thema "Gibt es ein Mörder-Gen?" hält. Eine These, der Bella Block sehr kritisch gegenübersteht. Zu ihrer Freude trifft sie im Hörsaal auf Margits Nichte Caro, die sie zuletzt als Kind gesehen hat. Die studiert inzwischen auf dem zweiten Bildungsweg und jobbt in einem Fisch-Imbiss, um das Studium zu finanzieren. Als Bella Block und Oberstaatsanwalt Mehlhorn Caros Einladung zum Fischessen wahrnehmen wollen, finden sie diese ermordet vor. Schon bald erfährt Bella Block, dass Caro schwanger war und eine Beziehung zu einem verheirateten Mann hatte. Tief erschüttert nimmt sie eigene Ermittlungen auf ...

Regisseur Stephan Wagner inszenierte die spannende Geschichte mit prominenter Besetzung nach eigenem Drehbuch. Auch diese 30. Jubiläumsfolge beweist (nicht zuletzt dank der gewohnt stark aufspielenden Hauptdarstellerin), dass die vielfach preisgekrönte Reihe zu den besten in der deutschen Krimi-Landschaft zählt. "Stich ins Herz" ist das "Bella Block"-Debüt von Regisseur Wagner, der sich zuvor mit Werken wie "Tatort - Borowski und die Frau am Fenster" und "Polizeiruf 110 - Klick gemacht" den Ruf eines Krimi-Spezialisten erworben hat.

Foto: ZDF/Georges Pauly