Der listige Kräutergreis Gerlach entdeckt, dass er dem Weihnachtsmann verblüffend ähnlich sieht. Das bringt ihn auf einen arglistigen Plan. Als Doppelgänger des Weihnachtsmannes will er den Kindern am Heiligen Abend ihre Geschenke zeigen, aber nicht geben! Das wird allen Kindern die Tränen in die Augen treiben, und genau die benötigt Gerlach unbedingt. Denn nur mit den Tränen aller Kinder kann er endlich seine Glückssuppe vollenden, durch die er angeblich wirkliches Glück erfahren kann. Beutolomäus und der Weihnachtsmann müssen unter allen Umständen verhindern, dass der Bösewicht sein Vorhaben in die Tat umsetzt und sämtliche Kinder der Welt ins Unglück stürzt. Doch es gibt ein Problem: Gerlach sieht dem Weihnachtsmann nicht nur zum Verwechseln ähnlich. Es gelingt ihm auch, den Mantel des Weihnachtsmannes und den geheimen Plan der Bescherung an sich zu bringen.