Abseits von der hektischen Metropole Berlin liegt ein kleines, verlassenes Dorf, das der Braunkohle weichen musste. Hier war der ehemalige Baggerfahrer Henning Stahnke zu Hause. Seine große Liebe Katja ist in Berlin gerade zu drei Jahren Gefängnis verurteilt worden. Völlig verzweifelt entführt Henning die verantwortliche Richterin Beate Nelken, um Katja frei zu pressen. Sein Plan droht schon zu Beginn zu scheitern, denn Henning hat große Schwierigkeiten, die Geisel von der Ernsthaftigkeit seiner Drohungen zu überzeugen ...

Eine Paraderolle für Wolfgang Stumph in diesem gut besetzten wie witzigen Mix aus Roadmovie und Komödie von Peter Kahane, der mit seinem Hauptdarsteller auch zahlreiche Filme um dessen wohl berühmteste Figur, Kriminalhauptkommissar Wilfried Stubbe, drehte. Mit der Rolle des Henning Stahnke erweiterte Stumph sein schauspielerisches Spektrum um das etwas ernstere Fach, ohne dabei seinen liebevoll humoristischen Blick auf die Lebensbefindlichkeiten im heutigen Deutschland zu verlieren.

Foto: MDR/Polyphon