Sie kommen immer dann, wenn Straftaten wie Mord, Vergewaltigung oder Totschlag aufgeklärt werden müssen und herkömmliche Ermittlungsmethoden versagt haben: Profiler, sogenannte Fallanalytiker, die Tatverläufe und Motive ergründen und so ein Täterprofil erstellen können. Eine anspruchsvolle, aber auch belastende Aufgabe, denn immer wieder werden die Spezialisten mit den grausamsten Verbrechen konfrontiert …

Die österreichische Regisseurin Barbara Eder porträtiert sechs Profiler aus vier Ländern, darunter den aus Düsseldorf stammenden Kriminalisten und Autor Stephan Harbort ("Killerinstinkt. Serienmördern auf der Spur"). Dabei zeigt sich schnell, dass die Arbeit der Spezialisten bei weitem nicht so spektakulär ist, wie sie in diversen TV-Serien wie "Profiler", "Criminal Minds" oder "Hautnah - Die Methode Hill" gezeigt wird. Auf "Das Schweigen der Lämmer" - die beiden Ex-Profiler Roger L. Depue und Robert R. Hazelwood dienten für den Hollywood-Schocker als Vorbilder - angesprochen, erklärt die finnische Ermittlerin Helinä Häkkänen-Nyholm dann auch: "Die Realität ist etwas ganz anderes."



Foto: RealFiction