Gerade erst hat Psychotherapeut Dr. Maximilian Bloch den Selbstmord seiner Frau verdaut, da überrascht ihn seine Tochter Leonie mit der Nachricht, dass sie nicht nur einen neuen Freund hat, sondern diesen auch gleich heiraten will. Doch Bräutigam Henny hat eine dunkle Vergangenheit ...

Autor und Regisseur Kilian Riedhof setzt in dieser starken Folge der losen Drama-Reihe um den Psychologen Bloch ganz auf die hohe Kunst des Hauptdarstellers. Für die Musik zeichnete Irmin Schmidt, einst Keyboarder der deutschen Avandgarde-Rockband Can, verantwortlich. Drei Jahre später inszenierte Riedhof mit "Bloch - Der Kinderfreund" erneut eine spannende Regiearbeit um den Therapeuten und mit dem exzellenten Krimi "Tatort - Wolfsstunde" gab er 2008 sein "Tatort"-Debüt.

Foto: WDR/Frank Dicks