Gerade erst konnte Psychotherapeut Dr. Bloch die sexuelle Belästigung einer Patientin widerlegen, da ist die depressive Stefanie nach einer hypnotherapeutischen Behandlung fest davon überzeugt, dass Dr. Bloch sie sexuell miss­braucht hat. Um den ungeheuerlichen Vorwurf auszuräumen, bittet Bloch Stefanie und ihren Bruder Lukas, dem sie sehr nahesteht und mit dem sie zusammenwohnt, zum Gespräch in die Praxis. Bloch ist davon überzeugt, dass Stefanie in ihrer Jugend tatsächlich sexuell belästigt worden ist und dieses Erlebnis jetzt auf ihn als Täter überträgt. Ein Phänomen, das bei der Hypnose nicht selten vorkommt. Doch die Situation eskaliert ...

Kein Geringerer als Michael Verhoeven ("Die Weiße Rose", "Bloch - Heißkalte Seele") inszenierte den 24. und letzten Fall mit dem am 5. März 2013 verstorbenen Charakterschauspieler Dieter Pfaff in seiner Paraderolle als Psychotherapeut, der sich dieses Mal sogar im Gefängnis wiederfindet. Das Drehbuch stammt von Ingo Haeb ("Sohnemänner", "Neandertal") und Martin Rosefeldt ("Polizeiruf 110 - Aquarius", "Polly Blue Eyes").

Foto: WDR/Frank Dicks