Während ein österreichischer Geldbote für die Mafia nach Bratislava reist, verliebt er sich ausgerechnet in eine Ukrainerin, die ihm vormacht, dass sie aus den USA komme. Als er die Schöne aus den Augen verliert, macht er sich auf die Suche nach ihr. Seine Reise wird zu einer Odyssee, die ihn schließlich nach Odessa führt...

Andrea Dusl zeigt mit ihrem Kinodebüt eine nicht immer stimmige Mischung aus dramatischer Liebesgeschichte und Roadmovie. Wären nicht der Hauptdarsteller Josef Hader und Detlev Buck als ostdeutscher Kleinganove, könnte man auch dieses Werk vergessen.