Ein Fjord vor der norwegischen Küste birgt ein gefährliches Geheimnis: Auf seinem Grund liegt der deutsche Kreuzer "Blücher", gesunken am 9. April 1940. An Bord des Schiffes befinden sich angeblich Nazi-Dokumente, die über ehemalige Kollaborateure Auskunft geben. Die Namensliste beinhaltet angeblich auch Namen von Personen, die heute in Politik und Wirtschaft wichtige Ämter bekleiden. Obwohl schon mehrere Taucher bei der Suche nach den Dokumenten ihr Leben ließen, wagen auch Vidar und Bernt einen Tauchgang. Derweil setzt der deutsche Industriemagnat Kreist alles daran, dass die Wahrheit nicht ans Tageslicht kommt...

Der norwegische Regisseur Oddvar Bull Tuhus drehte einen fesselnden Thriller mit brisantem Hintergrund. Denn auch in Norwegen wird heute - wie in anderen Ländern - gerne verschwiegen, dass sich ein Teil der Bevölkerung als Nazi-Kollaborateure betätigte.