1865, im letzten Jahr des amerikanischen Bürgerkriegs, gelingt drei Soldaten der Südstaaten die Flucht aus einem Gefangenenlager der Union. Dabei geraten sie an eine Bande von Freischärlern. Deren Anführer setzt sie unter Druck, mit ihm gemeinsame Sache zu machen und einen Goldtransport in eine Falle zu locken ...

Regisseur Roy Rowland hat in seiner Karriere hervorragende Gangster- Horror- und Wildwestfilme gedreht, aber auch sehr viel Durchschnittliches. So fällt auch dieser Western mit Joel McCrea eher durchschnittlich aus. Einige Bilder sind durchaus gelungen, die Besetzung ist solide und auch die filmischen Zutaten des Genres sind gut, aber letztlich hat Rowland eindeutig zu uninspiriert gearbeitet.

Foto: ZDF/ARD/Degeto