Die aufgeweckte Franzi (Alexandra Neldel) hat es als junge Filmproduzentin in Wien schon weit gebracht. Dann soll sie eine indische Filmcrew für ein Bollywood-Projekt in den Alpen betreuen. Als die Inder den perfekten Alpenort suchen, fällt Franzi das Dorf ihrer Kindheit ein. Dort trifft sie auf ihre fast vergessene Jugendliebe Bruno ...

Regisseur Holger Haase ("Man liebt sich immer zweimal", "Das Leben der Philosophen) drehte diese bunte Mischung aus Heimat-, Liebes- und Bollywood-Film. Nach dem Drehbuch von Marc Terjung ("Meine schöne Bescherung") zwar recht vorhersehbar inszeniert, garnierte Haase das Ganze mit witzigen Zitaten und schuf so spaßige Unterhaltung. Einmal mehr schauspielerisch überzeugend und schön anzusehen: Hauptdarstellerin Alexandra Neldel, die 2010 schon mit "Glückstreffer - Anne und der Boxer" und "Die Wanderhure" erfolgreich war.