Als Captain Sam Cahill bei seinem vierten Einsatz in Afghanistan gefangen genommen wird und fortan eine Tortur erlebt, kommt er – schließlich doch noch befreit - als gebrochener, tief verstörter Mann zu seiner Familie zurück. Sein Bruder Thommy, einst das schwarze Schaf der Familie, hat sich aufopferungsvoll um Sams Frau Grace und dessen Kinder gekümmert, waren sie doch in dem Glauben, Sam sei im Einsatz gefallen. Der verstörte Sam wittert fortan überall Verrat, glaubt gar, dass Thommy und Grace ein Verhältnis haben ...

Der irische Regisseur Jim Sheridan ("Im Namen des Vaters", "Mein linker Fuß") legt mit diesem stimmigen Drama das US-Remake von Susanne Biers "Brothers - Zwischen Brüdern" vor. Dabei konnte er auf die exzellenten Darsteller und auf die gute Story vertrauen. Wer allerdings das Original kennt, der kann diesem Werk – bis auf die Schauspielleistungen – nichts Neues zum Thema "Kriegserlebnisse und deren Einfluss auf die menschliche Seele" abgewinnen.



Foto: Koch Media