Im Berlin der Dreißigerjahre trifft ein britischer Student auf eine gemischte Gesellschaft: einen jungen Emporkömmling, eine jüdische Kaufmannstochter, einen ebenso feigen wie ehrgeizigen Knaben und den quirligen Bühnenstar Sally Bowles (Liza Minnelli, Foto), der mit energisch lauter, schriller Stimme gegen die braunen Machthaber ansingt ...

Das Erfolgsgeheimnis von "Cabaret", der 1972 sage und schreibe acht Oscars einheimste, liegt sicher auch darin, dass er nicht dem überholten Klischee verfiel, Musicals müssten generell für gute Laune sorgen. Im Gegenteil: Bob Fosses Meisterwerk verquickte eingehend braune Politik, Dekadenz und sexuelle Ausschweifung. Liza Minnelli, die einen der Oscars erhielt, demonstrierte als Sally Bowles unzweifelhaft, dass sie zu den größten Musical-Stars ihrer Zeit gehört.

Foto: arte/ABC Inc.