Kalifornien, 1958: Sieben Raser haben auf der Flucht vor dem Gesetz in der Kleinstadt Clarksberg bereits ihr Leben verloren. Denn Sheriff Childress kennt keine Gnade für die Temposünder: Wer zu fliehen versucht, wird von dem irren Sheriff mit dem Wagen gerammt und von der Straße abgedrängt – bevorzugt in abschüssigen Kurven. Als eines Tages Michael McCord mit seinem beeindruckenden Boliden in die Stadt kommt, um herauszufinden, wie sein Bruder, eines der sieben Verkehrsopfer, ums Leben kam, dauert es nicht lange, bis er erkennt, dass der Sheriff seinen Bruder auf dem Gewissen hat ...

Eine frühe Regiearbeit von Richard T. Heffron ("Ich kämpfe niemals wieder", "Futureworld - Das Land von übermorgen", "Fackeln im Sturm") auf den Spuren von George Lucas' Klassiker "American Graffiti". Heffron würzte seine seinen gut besetzten TV-Thriller mit spektakulären Action-Szenen, in denen sich Martin Sheen und Vic Morrow bis aufs Blut bekämpfen. Doch der eigentliche Star des Films ist "The California Kid", das Ford Coupe aus dem Jahr 1934, das Sheen auf seinem Rachefeldzug steuert.

Foto: KSM