Der Polizist Patrik und seine Frau, die Krimiautorin Erica, machen sich auf die Suche nach der verschwundenen Lovisa. Sie hätte in der Kirche zum Weihnachtsfest einen Auftritt als "Santa Lucia" gehabt, doch sie ist nicht erschienen. Erica findet heraus, dass Lovisa eine Liebesbeziehung mit dem 20 Jahre älteren Henrik Lagerman hatte. Kurz darauf versuchen Unbekannte Henrik, der mit seiner Schwester Ylva die Hering-Exportfirm "Fjällbackasill" leitet, zu töten. Erica und Patrik finden an Henrik adressierte Drohbriefe und vermuten, dass das Konkurrenzunternehmen "Västkustsill" um Geschäftsführerin Ulla Lennartsson dahinterstecken könnte. Zudem taucht Lovisa wieder auf und beichtet Erica den wahren Grund für ihr Verschwinden ...

Nach "Camilla Läckberg - Mord in Fjällbacka - Das Familiengeheimnis" ist dies der zweite Fall von Claudia Galli Concha in der Rolle der Autorin und der Verbrechensbekämpferin Erika Falck. Nach den Büchern der schwedischen Bestseller-Autorin Camilla Läckberg atmosphärisch dicht in Szene gesetzt, nahm dieses Mal "Håkan Nesser"-Regisseur Rickard Petrelius ("Håkan Nesser - Van Veeterens schwerster Fall", "Håkan Nesser - Münsters Fall" auf dem Regiestuhl Platz.