Paris um die Jahrhundertwende: Nachtklubbesitzerin Simone lässt auf ihrer Bühne den verbotenen Can-Can tanzen und gerät prompt mit dem Gesetz in Konflikt. Während ihr bislang der leichtlebige Rechtsanwalt François Durnais zur Seite stand, bekommt sie es plötzlich mit einem jungen, besonders sittenstrengen Richter zu tun ...

"Eine Augenweide", befanden New Yorker Kritiker nach der Premiere von Walter Langs beschwingtem, frech-charmanten Film-Musical. Als Grundlage diente das gleichnamige Theaterstück von Cole Porter, das 1953 am Broadway uraufgeführt worden war und seither sein Publikum ausnahmslos begeistert hatte. Oscar-Nominierungen gab es 1961 für Irene Sharaff (beste Kostüme) und Nelson Riddle (beste Musik).

Foto: Winkler Film