Abu Raed verdient sich seinen kargen Lebensunterhalt mit Hausmeistertätigkeiten und Putzdiensten am Flughafen. Als er eines Tages die Mütze eines Piloten aus dem Mülleimer fischt, wird dies seine neue Kopfbedeckung. Prompt halten ihn die Nachbarskinder für einen Piloten und verlangen von dem Alten fortan, dass er ihnen Geschichten von der Fliegerei erzählt. Zögerlich geht der Witwer darauf ein und erfindet abenteuerliche Erlebnisse. Doch die Kinder erfahren bald die Wahrheit ...

Regisseur und Drehbuchautor Amin Matalqa gelang mit einem starken Hauptdarsteller das sensible Porträt eines vereinsamten Mannes, der sich noch um seine Mitmenschen sorgt. Das Ganze ist wenig aufwändig inszeniert, aber ungemein einfühlsam erzählt. Kein Wunder also, dass das Werk den World Cinema Audience Award auf dem Sundance Film Festival gewann.

Foto: MFA (24 Bilder)