In Beirut dient ein kleiner Schönheitssalon als Treffpunkt für fünf Frauen. Hier tauschen sie ihre Sorgen und Nöte aus, sprechen über ihre Hoffnungen und Wünsche. Allen gemein: die Suche nach dem großen Glück. Die hübsche Layale (Nadine Labaki, Foto) etwa hat eine Affäre mit einem verheirateten Mann und bemerkt wohl deshalb nicht, dass sie der Polizist des Viertels nicht nur heimlich verehrt. Nisrine hingegen steckt in Schwierigkeiten: Sie will demnächst heiraten, ist aber keine Jungfrau mehr. Derweil muss die Schneiderin Rose ihre kranke Schwester versorgen und geht deshalb nicht auf die Avancen des Gentlemans Charles ein ...

Filmisch zwar nicht immer auf der Höhe, dafür aber in den Alltagsbeobachtungen sehr detailverliebt, witzig und punktgenau, zeigt die libanesische Filmemacherin Nadine Labaki eine Stadt und deren Bewohner zwischen Tradition und Moderne, Okzident und Orient. Die Regisseurin inszenierte nach eigenem Drehbuch und übernahm auch die Hauptrolle der schönen Layale.

Foto: Alamode (24 Bilder)