Das Rennauto Lightning McQueen ist zurück. Diesmal muss er beweisen, dass er das schnellste Auto der Welt ist. Zu diesem Zweck werden diverse Rennen gefahren. Dabei gerät McQueens alter Kumpel, der klapprige Abschleppwagen Hook, allerdings in eine heiße Spionagegeschichte ...

Irgendwann musste es wohl so kommen! Den hohen Standard des Carss konnten die findigen Mitarbeiter der Pixar-Studios nicht halten. Auch wenn dieser Nachfolger tricktechnisch perfekt ist, die Story will erstmals nicht greifen. Autos als Menschenersatz haben im Vorläufer noch prächtig funktioniert, doch nun wirkt alles abgegriffen und über weite Strecken sogar öde. Das ist trotz der vielen versteckten Gags leider kaum der Rede wert. Da konnte offenbar auch Firmenchef John Lasseter auf dem Regiestuhl nicht mehr allzu viel retten.



Foto: Disney