51 Jahre v. Chr. kommt der römische Herrscher Julius Cäsar nach Ägypten, um Schulden einzutreiben. Doch statt dessen wird er von der Pharaonenfamilie angehalten, einen Familienstreit zu schlichten. Als Cäsar auf die Prinzessin Cleopatra trifft, erliegt er schnell ihrer Schönheit...

Das Leben der ägyptischen Königin Cleopatra zwischen den Imperatoren Julius Caesar und Marcus Antonius war Inhalt vieler Filme vom Stummfilm bis zum Zeichentrick ("Asterix und Kleopatra"). Die berühmtesten Fassungen sind sicherlich die von Cecil B. DeMille (Cleopatra) mit Claudette Colbert und die von Joseph L. Mankiewicz (Cleopatra) mit Elizabeth Taylor. Letztere war zum Zeitpunkt seiner Entstehung der teuerste Monumentalfilm der Welt. Regie-Routinier Franc Roddam ("Quadrophenia", "War Party") drehte ebenfalls ein opulentes Filmmahl. Er legte den Schwerpunkt jedoch eher auf Erotik (sehenswert: Leonor Varela) und Action, denn auf ein authentisches Zeitbild.