Pleasure Island ist eine sonnendurchflutete, alkohol-umnebelte Feriensiedlung unter der Führung des Ex-Pop-Stars Kokosnuss-Pete, der seine besten Jahre längst hinter sich hat.. Eines Tages erreicht eine Gruppe junger Leute auf großer Vergnügnungstour das Eiland. Was diese nicht ahnen: Auf der Insel sterben immer mehr Insulaner eines unnatürlichen Todes. Und plötzlich ist jeder verdächtig...

Bereits 2000 inszenierte Regisseur Jay Chandrasekhar, Mitglied der Chaoten-Comedy "Broken Lizard" (neben Chandrasekhar sind Paul Soter, Erik Stolhanske, Kevin Heffernan und Steve Lemme Mitglieder des Komiker-Quintetts) seine dämliche Komödie "Super Troopers - Die Superbullen". Hier nun ein weiteres Werk, dieses Mal mit einem Schuss Horror, dass allerdings auch nicht viel besser gelungen ist. Das Drehbuch kommt reichlich ungelenk daher, die Gags sind zwar nicht ganz so platt wie in dem direkten Vorgänger, aber trotzdem: Ein müder Zock!

Foto: Fox